[Video] FORTE 9: Boomwhacker Notation & Wiedergabe-Optionen

​Drei neue Funktionen, die Du lieben wirst!

Für den musikpädagogischen Bereich wurde FORTE um das Einfärben von Noten im Stil der Boomwhacker-Notation erweitert. Des Weiteren zeigen wir Dir alle Möglichkeiten der neuen virtuellen Klaviatur sowie die neuen Wiedergabe-Optionen.

​Die Eingabepalette lässt sich jetzt an den unteren Bilschirmrand andocken. Bewege​ die ​Palette einfach in den unteren Bereich des Bildschirms und ziehe sie auf eines der beiden Icons.

Nun steht dir eine wesentlich größere virtuelle Klaviatur zur Noteneingabe zur Verfügung. Das ist aber noch nicht alles! Wenn Du dich im Auswahlmodus befindest und keinen Notenwert ​aus der Palette​ gewählt hast, dann kannst Du Melodien am Klavier ausprobieren ohne das diese notiert werden.

In FORTE 9 kannst Du nun auch die Notennamen in unterschiedlichen Stilen einblenden lassen. Zur Noteneingabe wählst Du einen Notenwert aus und gibst dann die Noten über die Klaviatur ein. Selbstverständlich kannst Du auch wie bisher die Maus oder die Tastatur verwenden.

Eine weitere neue Funktion in FORTE 9 ist das Einfärben von Noten im Stil der Boomwhacker Notation. Dies macht es vor allem Musikanfängern einfach Noten zu lernen und zu musizieren.

Auch bei der Wiedergabe von Partituren ist FORTE einfacher geworden. Leuchtende Tasten auf der virtuellen Klaviatur zeigen Dir die gespielten Noten. Neben der normalen Wiedergabe kannst Du in FORTE 9 nun auch einzelne Noten oder Passagen wiedergeben.
Dazu ziehst Du einen Rahmen um die Noten die abgespielt werden sollen. Dann drückst Du die Leertaste, um die Wiedergabe zu starten.

Wenn Du die Wiedergabe an einer bestimmten Position starten möchtest, dann drücke und halte die STRG-Taste und Klicke in den Takt, ab dem die Wiedergabe beginnen soll.

In der kommenden Woche werden wir weitere Neuerungen in FORTE 9 vorstellen. Bis dahin freuen wir uns auf Dein Feedback auf YouTube oder unserem Blog.

Die Eingabepalette lässt sich jetzt an den unteren Bilschirmrand andocken. Bewege Dazu die Eingabepalette einfach in den unteren Bereich des Bildschirms und ziehe sie auf eines der beiden Icons.
Nun steht dir eine wesentlich größere virtuelle Klaviatur zur Noteneingabe zur Verfügung. Das ist aber noch nicht alles. Wenn Du dich im Auswahlmodus befindest und keinen Notenwert in der Palette ausgewählt hast, dann kannst Du Melodien am Klavier ausprobieren ohne das diese notiert werden. Das ist praktisch, um Melodien zu komponieren.
In FORTE 9 kannst Du nun auch die Notennamen in unterschiedlichen Stilen einblenden lassen.

Zur Noteneingabe wählst Du einen Notenwert aus und gibst dann die Noten über die Klaviatur ein. Selbstverständlich kannst Du auch wie bisher die Maus oder die Tastatur verwenden.

Eine weitere neue Funktion in FORTE 9 ist das Einfärben von Noten im Stil der Boomwhacker Notation. Dies macht es vorallem Musikanfängern einfach Noten zu lernen und zu musizieren.
Auch bei der Wiedergabe von Partituren ist FORTE einfacher geworden. Leuchtende Tasten auf der virtuellen Klaviatur zeigen Dir die gespielten Noten. Neben der normalen Wiedergabe kannst Du in FORTE 9 nun auch einzelne Noten oder Passagen wiedergeben.
Dazu ziehst Du einen Rahmen um die Noten die abgespielt werden sollen. Dann drückst Du die Leertaste, um die Wiedergabe zu starten.

Wenn Du die Wiedergabe an einer bestimmten Position starten möchtest, dann drücke und halte die STRG-Taste und Klicke in den Takt, ab dem die Wiedergabe beginnen soll.
In der kommenden Woche werden wir weitere Neuerungen in FORTE 9 vorstellen. Bis dahin freuen wir uns auf Dein Feedback auf YouTube oder unserem Blog.
Heute wollen wir weitere neue Features von FORTE 9 präsentieren. Für den musikpädagogischen Bereich wurde FORTE um das Einfärben von Noten im Stil der Boomwhacker-Notation erweitert. Des Weiteren zeigen wir Dir alle Möglichkeiten der neuen virtuellen Klaviatur sowie die neuen Wiedergabe-Optionen.
19 Kommentare
  1. Alexander Schriefer
    Alexander Schriefer says:

    Hallo, das sind wirklich sehr gute Neuerungen! Für mich persönlich ist die neue Einfärbemöglichkeit der Noten sehr interessant – siehe meine Gitarrenmethode “Spiel die bunten Punkte” auf meiner Website http://www.a-s-m-p.de . Was ich mir persönlich noch wünschen würde: Notenhälse und Fähnchen nicht in Notenfarbe sondern generell in schwarz, dann eine feinere Graphikauflösung, sodaß keine unschönen Treppchen bei schrägem Notenbalken entstehen, und bei eingefärbten Noten sollte wegen der besseren Erkennbarkeit auf dem Bildschirm und auf weißem Papier ein schwarzer Rand um den Notenkopf herumgehen, da helle Fraben wie gelb sonst nicht gut zu sehen sind. Ansonsten: tolle Ideen… :-)! Herzliche Grüße, Alexander Schriefer

    • FORTE-Team
      FORTE-Team says:

      Hallo,

      derzeit ist es nur Möglich Noten im Stil der Boomwhacker-Notation automatisch einfärben zu lassen. Ein definieren der Farben für eine automatische Umsetzung ist noch nicht geplant.
      Du kannst jedoch auch alle Noten von Hand einfärben. Ich werde Deine Idee an Dominik, unseren Entwickler, weiterleiten.

      Viele Grüße,
      Matthias

  2. Michael Hitziger
    Michael Hitziger says:

    Liebe Anbieter von “Forte 9”
    Ich habe die Frage, ob in “Forte 9” die Rahmenlinien angezeigt werden können (wie in “Forte 4 Home”).
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Hitziger

      • Michael Hitziger
        Michael Hitziger says:

        Wenn ich bei “Forte 4 Home” das Menu “Ansicht” anklicke, kann ich die Eingabe “Rahmenlinien anzeigen” eingeben.
        Über und unter den Notenzeilen erscheinen gepunktete rote Linien. Diese zeigen, ob der Raum z.B. für hohe Noten nach oben bzw. für tiefe Noten nach unten und für den Liedertext ausreicht. Diese an-gezeigten Felder kann ich bei Bedarf nach oben und untern verändern. Eine solche Möglichkeit finde ich als sehr hilfreich.
        Bei dem Probeprogramm “Forte 8.5. habe ich diese Möglichkeit nicht gefunden.
        Mit freundlichen Grüßen
        Michael Hitziger

        • Matthias
          Matthias says:

          Hallo Michael,

          nein, diese Funktion gibt es seit FORTE 5 nicht mehr. Ich werde diesen Hinweis an unseren Entwickler Dominik weiterleiten. Vielleicht können wir diese Funktion in einem Update wieder freischalten.

          Viele Grüße,
          Matthias

  3. Nikolaus Buchholz
    Nikolaus Buchholz says:

    Hallo Forte-Team,

    ich war wirklich happy, als ich die Möglichkeiten von Forte erfuhr. Ich hatte zuvor mehrere Noten-Apps durchprobiert und war mit deren mangelnder Intuitivität – speziell beim Löschen von Pausen oder dem ständigen unbeabsichtigten Notensetzen im N-Modus – sehr unzufrieden. Nun wollte ich mir Forte kaufen -und dann GIBT ES DAS NICHT FÜR MAC OS X !

    Versteh ich nicht. Heute gibt es jede App für Windows und OS X. Warum Forte nicht?

    Nikolaus Buchholz

    • FORTE-Team
      FORTE-Team says:

      Hallo Nikolaus,

      der Programmcode von FORTE ist sehr komplex und wurde vor über 20 Jahren unter Windows entwickelt. Eine Umsetzung auf Mac ist daher nicht so einfach möglich.
      Derzeit ist keine Mac Version in Aussicht, das bedeutet aber nicht, dass es in Zukunft so bleiben wird.

      Viele Grüße,
      Matthias

  4. Axel Scheuer
    Axel Scheuer says:

    Als fleißiger Nutzer von Forte 8 Premium freue ich mich schon auf die neue Version, in der Hoffnung meine Notensätze damit noch schneller und effizienter gestalten zu können.
    Mit freundlichen Grüßen nach Handorf von Hobbymusiker Axel

    • FORTE-Team
      FORTE-Team says:

      Hallo Monika,

      schön, dass Dir FORTE 9 gefällt. Neben den ganzen Neuerungen überarbeiten wir auch alle Videotutorials für FORTE 9.

      Viele Grüße,
      Matthias

      • Monika Gehrlein
        Monika Gehrlein says:

        Hallo Matthias,
        das alte Forte8 hat mir ja schon gefallen, aber meinPC ist oft abgestürzt und alles, was ich gemacht hatte war dann weg….und das ist sehr ärgerlich, weil ich einfach nicht so viel Zeit hab, alles doppelt zu machen..

        • Sebastian (FORTE-Team)
          Sebastian (FORTE-Team) says:

          Das ist wirklich schade. Einige Fehler sind in FORTE 9 nicht mehr vorhanden. Lade dir doch nachher mal die Testversion runter und probiere aus, ob FORTE 9 jetzt besser auf deinem PC läuft.

  5. Roland Bublitz
    Roland Bublitz says:

    Hallo zusammen, die 9 macht wirklich einen guten Eindruck. Was ich mir wünschen würde wäre, daß die Faulenzer gespielt würden ( arbeite viel mit Arrangements für Bands ). Ich könnte mir u.U. vorstellen, von Sibelius zu wechseln. Forte erscheint mir schlanker und schneller vom Workflow. Das würde ich aber gerne testen. Deshalb meine Frage ob es möglich wäre, mir eine – natürlich zeitl. begrenzte Testversion zukommen zu lassen? Und- wird es einen Crossgrade Preis geben?
    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Roland Bublitz
    Komponist, Arrangeur

    • FORTE-Team
      FORTE-Team says:

      Hallo Roland,

      Ab 1. November kannst du eine 30-tägige Testversion von FORTE 9 herunterladen. Dann hast du genügend Zeit dich zu entscheiden und Forte auszuprobieren. Übrigens gehst du kein Risiko ein Datum bis 30 Tage nach Kauf von deiner Geld zurück Garantie Gebrauch machen kannst. Die Faulenzer Thematik werde ich in unseren Entwickler weiterleiten. Vielleicht ist das ja schon in FORTE umgesetzt. Wenn nicht, dann kommt es auf die To-do Liste.

      Viele Grüße,
      Matthias

      Viele Grüße,
      Dein FORTE-Team

Kommentare sind deaktiviert.