ScanScore: Noten ganz einfach scannen, anhören, bearbeiten

Für FORTE 10 haben wir ein von Grund auf neues Scanprogramm entwickelt, das dir das Einscannen und Nachbearbeiten von gedruckten Vorlagen nun sehr viel einfacher macht. Das bisher in FORTE enthaltene Scanmodul führte leider bei komplexeren Vorlagen oft nicht zu befriedigenden Ergebnissen – das neue Programm “Scanscore” liefert hier deutlich bessere Ergebnisse.

Wesentlich verbesserte Notenerkennung
Wir arbeiten mit ganz neuen Erkennungs-Algorithmen, die wesentlich bessere Ergebnisse bringen als das bisherige FORTE Scan.

Umfangreiche, komfortable Korrekturmöglichkeiten
Natürlich ist auch das Ergebnis der Erkennung bei ScanScore nicht immer perfekt. Aber die Korrektur der Erkennungsfehler ist nun sehr umfangreich und komfortabel möglich. Man kann sich nun auch das Erkennungsergebnis vorspielen lassen, um so Fehler ganz einfach zu finden.

Verschiedene Import-Möglichkeiten mit Erkennung von PDF-Dateien
Wie bisher kannst du entweder mit deinem Scanner oder deinem Smartphone scannen oder Dateien einlesen, die du schon digital auf dem Rechner hast. Auch PDF-Dateien, zum Beispiel aus der IMSLP-Bibliothek, sind für ScanScore kein Problem.

Im Video gibt dir Matthias einen Einblick in das neue Scanprogramm und zeigt auch einen direkten Vergleich mit unserem alten Scanmodul. Überzeuge dich selbst von den Vorzügen des neuen Programms:

ScanScore wird übrigens so wie das Arrangiertool Bandora auch unabhängig von FORTE erhältlich sein. Mehr Infos dazu erhältst du an dieser Stelle, wenn es so weit ist.

Fragen oder Anmerkungen zu unserem neuen Produkt? Schreib uns unten einen Kommentar!
Wir freuen uns auf den Austausch.

Viele Grüße,
Dein FORTE-Team

10 Kommentare
    • Matthias
      Matthias says:

      Die ScanScore Version die in FORTE 10 Premium enthalten ist, wird nur mit FORTE 10 kompatibel sein. Du kannst jedoch Dateien als MusicXML exportieren und dann in andere Programme importieren.

      Antworten
  1. Stoltenow, Ingolf
    Stoltenow, Ingolf says:

    GUTEN Tag an Alle,
    Wird unter Forte 10 der Mobile Forte Reader wieder funktionieren?

    Mit freundlichen Grüßen Ingolf Stoltenow

    Antworten
    • Matthias
      Matthias says:

      Hallo Ingolf,

      der Mobile Reader sollte jetzt auch schon funktionieren. Wir haben vor kurzem eine neue Version im Google Play Store und im Apple App Store veröffentlicht. An welcher Stelle hast Du denn Probleme?

      Viele Grüße,
      Matthias
      FORTE-Team

      Antworten
    • Barbara
      Barbara says:

      Hallo Sascha,
      welche App meinst Du? Wir arbeiten kontinuierlich daran, alle Apps in unserem Portfolio zu verbessern. Für ScanScore wird es demnächst eine völlig neu entwickelte Scan-App geben.
      Viele Grüße,
      Felix
      FORTE-Team

      Antworten
  2. Angelika Heinrichs
    Angelika Heinrichs says:

    Kann ich bei scanscore die importierten Noten dahingehen verändern, daß ich z.B. Note für ein C Instrument
    Einscannen und dann diese ändere für ein B Instrument?
    Danke für freundlichen Antwort
    Heinrichs- weilheim@t-online.de

    Antworten
    • Matthias
      Matthias says:

      Hallo Angelika,

      das Transponieren in eine andere Tonart würdest Du dann nach dem einscannen direkt in FORTE machen.
      ScanScore enthält nur einen Noteneditor für Korrekturen.

      Viele Grüße
      Matthias

      Antworten
  3. Martin Müller
    Martin Müller says:

    Ich habe bei einem Test festgestellt, dass Scanscore die Partitur fast fehlerfrei erkannt hat, aber beim Export nach Forte10 sehr viele Fehler auftreten: Falsche Taktsetzung, fehlende Noten, falsche Notenwerte und ähnliches. Woran kann das liegen?

    Antworten
    • Matthias
      Matthias says:

      Hallo Martin,

      leider kann ich das so pauschal nicht beantworten. Bitte schicke uns deine eingescannten Noten an: support@forte-notensatz.de
      Dann schauen wir uns das an und geben Dir eine Rückmeldung. In der kommenden Woche wird es auch noch ein kostenloses Update für ScanScore geben.

      Viele Grüße
      Matthias

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.