Was ist neu in der Version 9.2?

Gegenüber dem letzten Update 9.1.1 bringt FORTE 9.2 die folgenden Verbesserungen:
Es ist nun auch im Tastatur-Eingabe-Modus möglich, Noten zu markieren, Notenwerte nachträglich zu bearbeiten oder markierte Noten mit der Entf-Taste zu löschen.
Verbesserte Nutzerfreundlichkeit der Wiedergabe-Bedienelemente
In der fortlaufenden Ansicht wird der Titel zu Beginn der Partitur angezeigt
Vereinfachte Bedienung der Tempo-Bedienelemente
Ist man mit der Eingabe am Ende eines Stückes angekommen, wird automatisch ein neuer Takt eingefügt.
Die Notenschriftart “MidiSoft Classic” wurde durch “ForteClassic” ersetzt.

Außerdem wurden folgende Fehler behoben:
Abstürze beim Import von XML-Dateien mit anderen Codierungen
Fehlermeldungen über fehlende “Elevate.exe” bei Programmstart
Änderung des Taktmaßes führt zum Verrutschen von Wiederholungszeichen
Beim Import von MIDI-Dateien wird die Tonart nicht immer erkannt.
Bei Akkorden werden die Notennamen an der selben Stelle statt untereinander dargestellt.
Beim Verschieben von Noten mit Vorschlagnote wird der Bindebogen nicht angepasst.
Hilfslinien sind bei kleinen Zoomstufen nicht mehr sichtbar.
Wiederholungsklammern, die sich über mehrer Zeilen erstrecken, können nicht “am Stück” verschoben werden.
Klammer und Taktstrich von Klaviersystemen lassen sich nicht anpassen.
Taktnummer des ersten Taktes fehlt.
Diverse Layout-Probleme bei Titeltexten.
Dateien der FORTE Reader App (*.fnfm) werden im “Datei-Öffnen”-Dialog nicht
Import großer MIDI-Dateien führt zum Absturz.
Layout-Probleme und Abstürze beim XML-Import
Automatischer Update-Check beim Programmstart funktioniert nicht.